FV Felsberg / Lohre / Niedervorschütz

News

Hier können sie bequem nach News suchen und sich die verschiedenen Kategorien anzeigen lassen! Wählen sie erst ein eine News Kategorie aus, dann den passenden Artikel.

Rasenpflege schreitet voran!

Die Qualität des Rasens und somit die Trainingsbedingungen des FV Felsberg werden Stück für Stück verbessert.  Als einer der wenigen Sportplatzrasen in der näheren Umgebung erscheint der Rasen in Gensungen "saftig grün". Das hat das Team der Rasenplatzbeauftragten gut hinbekommen.

In der Trockenzeit wässerte man mit dem automatischen Beregnungswagen den Platz. In enger Zusammenarbeit mit der beauftragten Firma, die einmal in der Woche die Sportplätze mäht, haben wir eine ansehnliche Trainingsfläche hinbekommen. Zur Zeit werden Wasserspeicher (IBC Container) hinter dem Funktionsgebäude als Pufferspeicher für die Wasserpumpe installiert. Die Wasserpumpe sponserte übrigens Finn und Mikas Opa. Vielen Dank! Zur weiteren Sportplatzpflege hat der Verein eine Aufsitzmäherspende bekommen. Mit diesem Mäher kann noch mal der "letzte Schliff" vor einem Spieltag gemacht werden. Vielen Dank an Oles Oma, die diesen Mäher der Jugendabteilung größzügigerweise überlassen hat. 

Zur Zeit wird noch ein Pflegegerät gesucht. Von Außen betrachtet sieht der Platz gut bespielbar aus, wenn man aber als Spieler auf dem Platz steht, bemerkt man doch erhebliche Wellen und Dellen im Boden, die es schwer macht, einen kontrollierten Ball zu spielen. Hinzu kommen noch viele "Unkräuter" wie zum Beispiel Klee, der die Bienen anzieht. Leider haben wir viele Bienenstiche bei Kindern während des Fußballtrainings zu verzeichnen. Viele Kinder reagieren heutzutage allergisch darauf. 

Diese beiden Umstände bekommt man mit einem Rasenstriegel weg. Dieser soll an Oles Aufsitzmäher gehängt und könnte dann über den Sportplatz gezogen werden. Der Rasenstriegel beseitigt Unebenheiten und entfernt bei regelmäßiger Anwendung abgstorbene Gräßer und Unkräuter, bzw. belüftet dabei noch den Rasen und trägt zu einem guten Wachstum des Rasens bei.

Entweder wird er vom Verein gekauft (Kosten ca. 1500-2000€, je nach Größe) oder die Rasenplatzbeauftragten schweißen einen zusammen. Das wird zur Zeit besprochen. Wir sind auf der Suche nach Geldspenden oder Materialspenden (Eisenware wie z.B. höhenverstellbare Stützräder, ...). 

So sieht er aus: 

Erste Trainingseindrücke

DIe ersten Trainingseinheiten in der FV Jugendabteilung verliefen gut. Alle Spieler hielten sich an die Vorgaben vom HFV. Der Verein unterstützte mit Desinfektionsmittel, Fragebögen und einen top vorbereiteten Trainingsplatz. Zudem teilt man sich mit Handballeren und z.B. Ho-Sin-Do Gruppen die zwei Trainingsplätze. Im weiten Rund der gensunger Sportanlage können sich die Sportler gut verteilen und somit die wichtige Abstandsregel einhalten. 

B, C und D Jugend hat die Einheiten genossen. Jetzt sind auch die Jüngeren dran. Am Mittwoch starten die Spieler der E Jugend um 17 Uhr zum "Restart" und dürfen den Sportplatz bearbeiten, bei den Wetteraussichten können sie ihn auch "beackern".

Eindrücke:

Neueste Informationen zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes

Online-InformationendesHessischenFußball-Verbandes(HFV)e.V.Freitag,8.Mai2020

  • Begleitpersonen sollten dem Training möglichst nicht bei- wohnen. Ansonsten ist auf Einhaltung der Abstandsregeln zu achten.

  • Nach dem Eintreffen waschen sich die Spieler gründlich die Hände. Wenn vorhanden möglichst einen außenliegenden Wasseranschluss nutzen! Dabei ist die Nutzung eines Wasch- raumes unter Beachtung der Abstandsregeln möglichst durch einen Betreuer zu kontrollieren.

  • Toiletten sind mit Desinfektionsmitteln zu versehen und müssen nach der Benutzung vom Benutzer desinfiziert werden. Der Schlüssel wird jeweils von einem Betreuer ausge- händigt.

  • Das benötigte Trainingsmaterial beschränkt sich auf das Nötigste. Bälle und Markierungshütchen werden möglichst vor der Trainingseinheit desinfiziert und auf dem Platz bereitge- stellt.

  • Trainingsleibchen werden nur dann genutzt, wenn die Spieler ihr eigenes Leibchen mit zum Training bringen und es auch ausschließlich von ihnen selbst getragen wird. Alter- native: die Leibchen werden vom Trainer zu Beginn des Trai- nings ausgegeben und während des Trainings nur von einem Spieler genutzt. Nach jedem Training werden die Leibchen unter Verwendung von Einmalhandschuhen eingesammelt und bei 60 Grad gewaschen.

  • Die Trainer / Vereine führen Anwesenheitslisten, um etwaige Infektionsketten besser nachverfolgen zu können.

  • Die Trainer führen Check-Listen aller Teilnehmer (Trainer, Be- treuer, Spieler) zur Abfrage von Symptomen.

  • Die Spieler bewegen die Bälle auf dem Platz ausschließlich mit dem Fuß.

  • Ein- oder Zuwürfe sind nicht Gegenstand der Trainingsformen.

  • Kopfbälle werden im Training nicht durchgeführt.

  • Torwarthandschuhe sind während des Trainings wiederholt zu desinfizieren. Die Torhüter sollen ihr Gesicht möglichst nicht mit den Handschuhen berühren und die Handschuhe keinesfalls mit Speichel befeuchten!

  • Nach dem Training werden die verwendeten Trainingsmate- rialien möglichst desinfiziert und unzugänglich für Unbefug- te verwahrt.

• Zur besseren Einhaltung der Vorgaben empfehlen sich kleine, übersichtliche Trainingsgruppen. Ein Trainer / Übungsleiter ist für maximal 10 Spieler zuständig.

• Die Belegung eines Sportplatzes erfolgt durch maximal 20 Spieler (Faustregel: möglichst 10 Spieler pro Hälfte)

• Zunächst wird das Training für die Mannschaften U12 und älter wieder aufgenommen.

• Empfehlung: Wiederaufnahme des Trainings für U11 und jünger, wenn die Spieler Erfahrungen im Umgang mit den Hygiene- und Abstandsregeln in der Schule oder der Kita ge- macht haben. Ein Zeitraum von 2 Wochen Schulerfahrung vor Trainingsbeginn erscheint angemessen.

• Für Mannschaften der U9 und jünger werden günstigere Betreuerschlüssel empfohlen (5 Spieler pro Trainer). Über eine Einbindung von Elternteilen kann dieser Schlüssel erreicht werden.

• Um das Training mit den entsprechenden Betreuungsschlüsseln durchführen zu können, ist ein Training mit wechselnden Trainingsgruppen denkbar.

Umsetzung Inhalt:

• Übungsformen ohne Gegenspieler und unter Einhaltung des Mindestabstandes sind zunächst die Trainingsform der Wahl.

• Bei wartenden Spielern ist unbedingt auf die Abstandsregel zu achten!

• Neben den komplexeren Übungsformen mit Ball und ohne Gegenspieler sind Athletiktraining und Individualtraining unter Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsregeln Gegenstand des Trainings.

• Technikwettkämpfe: https://www.youtube.com/watch? 

• Stationstraining unter Beachtung der Hygiene- und Ab- standsregeln.

• Training der Fußballfitness mit Ball mit Belastungsvorga- ben Grundlage z.B.: Nate Weiss https://www.youtube.com/ 

https://thefalsefullback.de/2020/05/01/fussballtraining-auf- distanz-wie-kann-eine-trainingseinheit-mit-abstandspflicht- aussehen/?

• Life Kinetik für Fußballer.
• Koordinationstraining.
• Ein- oder Zuwürfe sind nicht Gegenstand der Trainingsformen. • Kopfbälle werden im Training nicht durchgeführt.

• Denkbar wären Spielformen, die die Abstandsregel beach- ten. (z. B. „Fuß-Baseball“, Fußballtennis, Spielformen mit Zonen mit einer Zone pro Spieler, „Tischkicker“).

• Weitere Anregungen sind auf der Homepage des DFB unter „Training online“ verfügbar.

 

Die Vorgaben ist für Amateurvereine schwer umsetzbar und kaum zu leisten. Der FV Felsberg wird sich mit anderen Vereinen beratschlagen, wie die sich verhalten und mit den Vorgaben umgehen.

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes in der Jugendabteilung

Der FV Felsberg hat den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Die Fußballspieler der C und D Jugend trainieren seit letzter Woche nach den Vorgaben des HFV. Alle Sportler geben zu Trainingsbeginn eine Erklärung ab, auf der hingewiesen wird, dass derjenige vollkommen gesund ist. Wettkampftraining ist leider "tabu". Zur Zeit sind Trainingsformen gefragt wie Zirkeltraining, Techniktraining oder Dribbellaufparcous. DIe Kinder sind froh, sich wieder bewegen zu dürfen und halten sich strickt an die Regeln. Bälle und sonstige Trainingsmaterialien müssen gewaschen werden und alles wird mit dem nötigen Abstand absolviert. 

Die Trainer und Spieler hoffen auf weitere Lockerungen und versuchen bis zu den Sommerferien sich so gut wie möglich an ihr ehemaliges Trainingsniveau ranzuarbeiten. 

Kein Trainings - und Spielbetrieb beim FV Felsberg

Aktuelle Info vom HFV!

Der Hessische Fußball-Verband (HFV) hat aufgrund der aktuellen Infektionsgefahr mit dem Coronavirus entschieden, den kompletten Spielbetrieb in Zuständigkeit des HFV in Hessen - von der LOTTO Hessenliga bis in die untersten Klassen - vorerst bis einschließlich Karfreitag, den 10. April 2020, einzustellen. 

Foto: getty images

Foto: getty images

Die Generalabsage betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen und Jugend auf Sportplätzen im Freien sowie sämtliche Wettbewerbe in der Halle. Neben den angesetzten Partien des regulären Spielbetriebs sind auch Freundschaftsspiele von der Generalabsage betroffen. Damit ruht der Spielbetrieb in den nächsten Wochen komplett. Die Vereine sind zudem aufgerufen, den Trainingsbetrieb in dieser Zeit auszusetzen. 

Dies erklärten die jeweils verantwortlichen Ausschussvorsitzenden Jürgen Radeck (Vorsitzender des Verbandsausschusses für Spielbetrieb und Fußballentwicklung), Prof. Dr. Silke Sinning (Vorsitzende des Verbandsaus-schusses für Frauen- und Mädchenfußball) und Carsten Well (Vorsitzender des Verbandsjugendausschusses) in Abstimmung mit dem Präsidium des Hessischen Fußball-Verbandes im Rahmen einer Telefonkonferenz am heutigen Nachmittag.

„Alle Institutionen, Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, ihren Beitrag dazu zu leisten, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und somit vor allem die älteren und gesundheitlich belasteten Mitbürgerinnen und Mitbürger so gut wie möglich zu schützen sowie damit die Aufrechterhaltung unseres Gesundheitssystems zu unterstützen. Der Hessische Fußball-Verband hat sich zu dieser drastischen Maßnahme entschieden, um konsequent im Sinne unserer gesellschaftlichen Verantwortung handeln. Uns ist durchaus bewusst, dass dies einige organisatorische Umstände mit sich bringen wird und wir bauen dabei auf das Verständnis unserer hessischen Fußball-Familie. Wir hoffen, dass wir nach der genannten Zeitspanne die Saison mit Hilfe von Nachholspielen regulär zu Ende bringen können“, erklärte HFV-Präsident Stefan Reuß. 

Unterkategorien

Joomla templates by a4joomla